Übersetzt aus dem Englischen. Geschrieben von Galahad Clark, Gründer von VIVOBAREFOOT und Schuhmacher der 6. Generation, sowie Sprössling der Clark’s Familien-Schuhmacher-Dynastie.

VIVOBAREFOOT Gründer Galahad Clark über die Geschichte der Barfußschuhe“Jeder trägt heute Barfußschuhe, vom Fitnesstrainer bis hin zum Börsianer. Ohne es zu wissen, führen diese Barfußschuhträger eine Tradition fort, die sich über Generationen erstreckt – bis hin zum ersten hergestellen Schuh.

Ärzte haben bereits lange die gesundheitlichen Vorteile der minimalistische Schuhe – oder gar keiner Schuhe – verstanden. Getragen von indigenen Völkern auf der ganzen Welt, von den Salomon-Inseln bis hin zur Westküste Afrikas. Bereits 1905 veröffentlichten medizinische Zeitschriften Artikel, die die gesunde Angewohnheit des Tragens von minimalistischen Schuhe loben.

VIVOBAREFOOT Gründer Galahad Clark über die Geschichte der Barfußschuhe Die starken, gewandten Füße der traditionellen Schuhträger stehen im starken Kontrast zu den überlappenden Zehen und grotesk entzündeten Fußballen, welche durch das Hineinquetschen der Füße in zu enge westliche Schuhe verursacht werden. Als Symptom für die “Zivilisationskrankheit” waren deformierte Füße eine weitere Epidemie, begünstigt durch die zunehmend unnatürliche Lebensweise der modernen, urbanisierten Welt.
Die ersten von Menschen hergestellen Schuhe sollten die Füße vor den Elementen und unwegsamen Gelände schützen – von dem fast undurchdringlichen Dschungel bis zum brennenden Sand der Kalahari. Heute machen sich Barfußschuhe den Durchbruch in der biomechanischen Forschung und High-Tech-Materialien zu Nutze, aber sie bleiben ihrem ursprünglichen Zweck treu. Wie traditionelle Schuhe, die vor Jahrhunderten getragen wurden, erlauben moderne Barfußschuhe den Füßen ihre natürliche Form, Stärke und Beweglichkeit zu wahren.

Indigene Schuhherstellung ist Barfußschuhherstellung. Diese alte Tradition inspiriert uns zu unseren Wurzeln zurückzukehren und Barfußschuhe herzustellen, welche für moderne Füße in allen Bereichen des Lebens gemacht sind.”