lishman_blog_header

Aus dem Englischen übersetzt.


 

VIVOBAREFOOT Blog LishmanAls offizielle Sponsoren des ÖTILLÖ Swimruns hat uns dieses Jahr die Reise auf die Scilly-Inseln geführt. Diese atemberaubende Ecke der Britischen Inseln verkörpert die ungezähmte und begeisternde Schönheit, die charakteristisch für Swimrun Veranstaltungen ist.

Dort trafen wir die Lishman Familie. Als Gründer von “Adventure Scilly” bieten sie Inselferien an, die Gäste aktiv für Erkundungen und die Natur begeistern sollen. Die Zeit, die wir mit ihnen verbrachten war wirklich inspirierend, und wir dachten uns, dass ihr unbedingt mehr über ihren Alltag und das Lebensgefühl am Meer erfahren solltet.

 

 


 

VIVOBAREFOOT Blog Lishman

Was macht das Leben auf den Scilly-Inseln einzigartig?

Die Umgebung hier ist so vielfältig, hinter jeder Ecke gibt es eine neue Aussicht. Schimmernd weißer Sand, bildhauerische Grantitfelsen, Baumwurzeln und ein weicher Boden aus Tannennadeln unter deinen Füßen, und belebendes Meerwasser um sich zu erfrischen.
Sogar die entferntesten Ecken der Insel sind zu Fuß innerhalb einer relativ kurzen Zeit erreichbar.

 

 

VIVOBAREFOOT Blog LishmanWie ist es denn, auf einer Insel Kinder großzuziehen?

Wir können quasi direkt vor unserer Haustüre tolle Dinge tun, zum Beispiel mit einem Boot zu einem Picknick auf einer unbewohnten Insel fahren, oder nach der Schule im Meer schwimmen & Kayak fahren. Die Kinder haben hier sehr viel Freiheit.

Dennoch sind manche Dinge etwas komplizierter. Medizinische Notfälle bedeuten, dass ein Rettungshubschrauber gerufen werden muss – das ist uns zwei mal passiert, einmal als Louis geboren wurde, wegen Komplikationen und einmal als Louis schwerkrank war und sofortige Behandlung brauchte. Für die Familienmitglieder, die dabei sind kann sich das ziemlich dramatisch anfühlen, aber das ist Teil des Insellebens.

 

VIVOBAREFOOT Blog LishmanAls wir uns kennengelernt haben hat der Großteil der Familie keine Barfußschuhe getragen. Jetzt habt ihr alle sie schon ein paar Monate angehabt – sind euch irgendwelche Unterschiede aufgefallen?

Die Schuhe sind sehr bequem. Es fühlt sich so an, als ob man gar keine Schuhe an hat, weil man wirklich den Boden unter seinen Füßen spüren kann. Es ist, als würde man auf Kissen laufen und die Füße haben den Platz und die Freiheit sich dem Untergrund anzupassen und abzufedern, anders als Schuhe, die die Zehen zusammendrücken oder die Bewegung einschränken.
Außerdem bemerken andere Leute die Schuhe und sagen, dass ihnen der Stil gefällt!

 

VIVOBAREFOOT Blog Lishman

Welche Auswirkungen hat der ÖTILLÖ Swimrun auf das Inselleben?

Die Einheimischen sind generell ziemlich aktiv, aber die Leute haben sich den Swimrun wirklich zu Herzen genommen und erleben jetzt die Inseln auf eine neue und nahe Art und Weise, indem sie die Felsen und Wildnis über und unter Wasser erkunden.
Er ist ein sehr kontaktfreudiger Sport und bringt die Leute wirklich mit Spaß zusammen.
Er hat außerdem dabei geholfen einem neuen Typ Besucher auf Scilly einzuführen, denn er bringt jüngere und aktivere Leute hierher auf unseren herrlichen Abenteuerspielplatz.

 


Erzählt uns von euren Erfahrungen als Teilnehmer des ÖTILLÖ Swimrun Rennens

VIVOBAREFOOT Blog Lishman NickNick, 48: Meine Partnerin und ich hatten beide davor noch keine Ausdauerveranstaltungen besucht und es war eine große Motivation mit jemandem zusammen zu trainieren.
Du willst deinen Partner wirklich nicht im Stich lassen. Die Veranstaltung war großartig, aber auch knallhart, nächstes Mal muss ich härter trainieren!

VIVOBAREFOOT Blog Lishman Broyony

Bryony, 38: Es ist so eine wundervolle Erfahrung in der wunderschönsten Umgebung, es gab einige Momente in denen mein Teampartner und ich davon bezaubert waren, wie schön es ist, wo wir leben.
Es macht Spaß von Fels zu Fels zu springen und die weichen Pfade zu laufen und dann gleich wieder in das kristallklare Wasser einzutauchen – die Strecke ist schwierig, es ist harte Arbeit, aber es macht auch so viel Spaß.

 

Welche Themen aus Natur und unserer Umwelt sollten für uns am wichtigsten sein?

VIVOBAREFOOT Blog Lishman LouisLouis, 12: Tiere generell und besonders ihr Lebensraum – es gibt so viele Lebewesen in unseren Meeren und auf den Inseln.

 

 

VIVOBAREFOOT Blog Lishman AmelieAmelie, 10: Müll! Plastiktüten können Tieren schaden – in Amerika wurden 30 Plastiktüten in einem Wal gefunden als er gestorben ist, die Mägen von Fischen und Seevögeln enthalten auch oft kleine Plastikteile. Außerdem ist es wirklich wichtig Bienen zu schützen.

 

Nick & Bryony: VIVOBAREFOOT Blog Lishman Nick & BryonyKlimawandel und der steigende Meeresspiegel machen uns Sorgen, denn unser Insel-Zuhause ist tiefliegend. Es heißt, dass es 2050 mehr Plastik als Fische in unseren Meeren geben wird, deswegen müssen wir dringend (und konstant) darauf achten, was wir konsumieren, was wiederverwendet oder repariert werden kann und wie wir Dinge entsorgen.

Kurzfristig ist es wichtig, dass wir auf Scilly unsere Umwelt in Meer und Natur schützen, indem wir die Strände säubern und jegliches Plastik, dass wir im Meer finden, einsammeln.
Langfristig müssen wir dafür sorgen, dass wir nur Dinge kaufen, die lange halten und nicht unseren Lebensraum mit billig produzierten und unnötigen Dingen füllen, die dann bald auf der Mülldeponie landen oder unseren wunderschönen Planeten verschmutzen.